Mikroton

Aus Xenharmonie-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Mikroton ist ein Intervallmaß, das für alle denkbaren musikalischen und musikwissenschaftlichen Zwecke ausreichend präzise ist. Neben seiner hohen Genauigkeit zeichnet es sich durch eine gewisse Neutralität gegenüber allen gängigen Tonsystemenen aus: es begünstigt weder die Zwölfstufigkeit noch überhaupt die Oktave.

Ein echter Mikroton (1µt) sollte definiert sein als der millionste Teil eines Tons.

Intervalle im Vergleich
Name Größe in Cent
Ton 203.91000173077
Milliton 0.20391000173077
Mikroton 0.00020391000173077

Die Mikroton-Herausforderung

Ein Mikroton ist ein wirklich sehr kleines Intervall: erst 4904 µt machen ein Cent aus, und eine Oktave umfasst sage und schreibe 5.884.949 µt.

Zwei Töne mit dem Unterschied von einem Mikroton zueinander bilden eine sehr langsame Schwebung aus; je nach Tonhöhe muss man viel Zeit mitbringen, um sie überhaupt zu bemerken. Die Schwebungsfrequenz beträgt

  • an der oberen Hörschwelle (20 kHz) 7 Minuten
  • im Bereich der höchsten Sensibilität (4 kHz) 35 Minuten
  • an der unteren Hörschwelle (16 Hz) 7 Tage

Ist in Anbetracht dessen eine Mikroton-Erfahrung überhaupt möglich?