Durtonleiter

Aus Xenharmonie-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über die rein intonierte Durtonleiter ist die Auffassung weit verbreitet, dass sich ihr Tonmaterial aus drei reinen Dur-Dreiklängen (3:4:5) zusammensetzt. Zwei dieser Dreiklänge haben jeweils einen Ton gemeinsam in der Form, dass die Quinte des einen der Grundton des anderen ist:

F A C
C E G
G H D

Wenn man diese Töne durch Oktavieren in den Raum einer Oktave bringt (F und A nach oben, D nach unten):

C F A
C E G
D G H

...erhält man (nach Ergänzung des die Oktave abschließenden Cs) die aus dem Schulunterricht bekannte Durtonleiter:

C D E F G A H C

Im englischen Sprachraum wird die rein gestimmte Durtonleiter auch als Malcolm's Monochord bezeichnet (benannt nach Alexander Malcolm, welcher eine solche Skala 1721 beschrieben hat).