Beyreuther Musikprinzip

Aus Xenharmonie-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Beyreuther Musikprinzip neutralisiert die Unterschiede zwischen den Tonarten (von 12edo). In seiner Notation verzichtet es auf Vorzeichen, bei der vorgestellten Klaviatur wechseln sich zwei Tastenarten gleichmäßig ab: je Oktave gibt es 6 lange und 6 kurze Tasten.

6-6-Klaviatur.png

Es muss spannend sein, auf solch einem Instrument zu spielen, obwohl das Transponieren seinen Reiz verlieren dürfte. ;)

Es blind zu spielen, könnte sich tatsächlich als problematisch erweisen.